Sicherheitsanalyse

Sicherheitsanalyse, bestehend aus Risikoanalyse und Schwachstellenanalyse, ist die Basis für die Entwicklung eines Sicherheitskonzepts:

 

Risikoanalyse

SicherheitsanalyseRisikoanalysen beleuchten systematisch die Risiken und die Situation im Unternehmen. Hier werden kritische Potentiale durch die kriminellen Aktivitäten von Einzeltätern, organisierten Banden und illoyalen Mitarbeitern identifiziert und dargestellt:

  • Organisierter Lagerdiebstahl
  • Einbruch in Betriebsgebäude / Lager
  • Sabotage
  • Unterschlagungen
  • Ausspähung sensibler Daten / Know-How
  • Verletzung von Schutzrechten
  • Entführung / Geiselnahmen
  • Erpressung
  • ...

Diese Risiken sind in Unternehmen individuell unterschiedlich und resultieren aus Faktoren wie beispielsweise Mitarbeiterstruktur, Produktlinie, Standort und Unternehmenskultur. Die Risikoanalyse bewertet, welche Risiken für ein Unternehmen bestehen und wie hoch deren Schadenpotential ist. Sie wird gemeinsam mit der Geschäftsleitung erstellt.

In der zugehörigen Schwachstellenanalyse wird überprüft, welchen identifizierten Risiken entsprechende Schwachstellen in der Sicherheitsarchitektur des Unternehmens gegenüber stehen. Ein Risiko als solches ist zunächst kein ernsthaftes Problem, solange es wirksam gemanaged wird. Doch wenn die Sicherheitsstrukturen ein Risiko nicht abdecken, dort also eine entsprechende Schwachstelle besteht, wird es für die Sicherheit im Unternehmen kritisch!

Um die individuellen Risiken und Schwachstellen für Unternehmen zu identifizieren und eine Grundlage für ein ganzheitliches Security-Management zu schaffen, unterstützen wir Unternehmensleitungen als externe Partner.

 

Schwachstellenanalyse

Die Schwachstellenanalyse folgt der Risikoanalyse. Mit ihrer Hilfe werden die nicht gedeckten Risiken im Unternehmen identifiziert, um nachfolgend in der Sicherheitsanalyse Empfehlungen zur Minimierung zu erstellen.

Wir bewerten in der Schwachstellenanalyse unter anderem:

  • Schutz der Mitarbeiter
  • Reisesicherheit / Expat-Security
  • Schutz des Betriebsgeländes / Perimeterschutz
  • Geheimschutz
  • Zaun- und Toranlagen
  • Gebäudeschutz
  • Notfallpläne und Handlungsanweisungen
  • Lagersicherheit / Sicherheitszonen
  • Sicherheit in der Liefer-Kette / Supply-Chain-Security
  • Zutrittskontrollsysteme
  • Zutrittsberechtigungen
  • Videoüberwachungssysteme
  • Einbruch-Melde-Anlage (EMA)
  • Werkschutz / Wachdienst
  • Organisation / Verantwortlichkeiten
  • Sicherheitsbewusstsein in sämtlichen Hierarchie-Ebenen

 

Sicherheitsanalyse

Sicherheitsanalysen führen die Ergebnisse der Risiko- und Schwachstellenanalysen zusammen. Gemeinsam mit dem Sicherheitsverantwortlichen des Unternehmens bzw. der Unternehmensleitung sowie den betroffenen Bereichsleitern bewerten wir die Ergebnisse und schaffen damit ein Lagebild der Unternehmenssicherheit als Staus Quo.

Daran anschließend werden die Maßnahmen zur Reduzierung von Sicherheitsdefiziten abgestimmt und im Sicherheitskonzept festgelegt. Dieses Sicherheitskonzept umfasst die notwendigen personellen, organisatorischen oder technischen Zielgrößen zur Erhaltung, Herstellung oder dem Ausbau der Unternehmenssicherheit nach dem Grundsatz:

“Welche Schwachstellen stehen identifizierten Sicherheitsrisiken gegenüber und wie sollen bzw. können sie minimiert werden?”

Selbstverständlich werden in den zu planenden Sicherheitsmaßnahmen die unternehmensspezifischen und betriebswirtschaftlichen Erfordernisse berücksichtigt, um in den organisatorischen Ablauf des jeweiligen Unternehmens möglichst wenig einzugreifen. Genau deshalb arbeiten wir während unserer Beratung intensiv mit den Verantwortlichen der relevanten Bereiche zusammen.